Dieter Nuhr und Torsten Sträter machen sich für Schulbildung in Afrika stark

Dieter Nuhr und Torsten Sträter haben sich in Düsseldorf für Schulbildung in Afrika stark gemacht. Am Dienstagabend traten die Kabarettisten, beide Botschafter der SOS-Kinderdörfer weltweit, bei der Spendengala “Nu(h)r für SOS” im Lofthaus in Düsseldorf auf. 50.000 Euro sind am Ende für das SOS Hermann Gmeiner International College in Ghana, zusammengekommen. Das College ist für begabte, aber häufig mittellose afrikanische Jugendliche. Der Abend wurde von der bekannten TV-Moderatorin Verena Wriedt moderiert.

In ihrer Funktion als Kabarettisten und Comedians brachten Nuhr und Sträter die Zuschauer zum Lachen – als Botschafter der Hilfsorganisation regten sie zum Nachdenken an: “In Afrika ist Bildung ein Privileg, keine Selbstverständlichkeit wie bei uns in Deutschland, deshalb unterstütze ich SOS”, sagte Nuhr. Auch Sträter betonte: “Es ist wichtig, dass wir dauerhaft Hilfe zur Selbsthilfe leisten, um Afrika voranzubringen.” (ots)

Bild: obs/SOS-Kinderdörfer weltweit”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.